Berufsfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehr

Am Freitag, den 19. Juli 2019, um 16 Uhr startete der Berufsfeuerwehrtag für uns Jugendlichen der Feuerwehr Weiler. Bereits kurz nach Beginn wurde die erste Alarmierung ausgelöst. Die Einsatzfahrt ging Richtung Siebers, dort war eine Person unter einen Ladewagen eingeklemmt. Mithilfe von einem Hydraulikzylinder konnten wir sie schonend retten.

Wieder zurück im Gerätehaus hatten wir Zeit, um uns mit anderen Aktivitäten zu beschäftigen, wie das Nachtquartier aufzubauen. Schläuche zu waschen oder eine Übungspuppe zu reparieren. Danach folgte ein gemeinsamer Unterricht mit den Jugendfeuerwehren der Nachbarwehren Simmerberg und Ellhofen. Uns wurde erklärt, welche Möglichkeiten es durch die neue Drehleiter ergibt.

Nach dem gemeinsamen Abendessen folgte dann der nächste Einsatz. Dabei wurden wir mit den 2 anderen Wehren und das BRK zur Personensuche alarmiert. Wir suchten das Einsatzgebiet rund um das Freibad ab, bis endlich die 4 Personen gefunden worden sind. Bevor die Jugendlichen ins Bett gehen konnten, kam es auch schon zum nächsten Einsatz. Diesmal wurde eine Rauchentwicklung im Bauhofstadel gemeldet. Zügig hatten wir einen Lüfter gestellt und einen Löschaufbau gestellt.

Nach einer kurzen Runde Schafkopf wurde dann um 1 Uhr Nachtruhe angeordnet. Dies wurde von uns nur teilweise eingehalten, auch wenn es besser gewesen wäre hätten wir geschlafen, denn um 3 Uhr riss uns die Brandmeldeanlage der Firma Zimmermann aus den Schlafsäcken. Allerdings handelt es sich hierbei um einen Fehlalarm, was wir genervt hinnehmen.

Nach der kurzen Nacht begann der nächste Tag für einige von uns mit Morgensport und die anderen konnten derweil gemütlich das Morgenessen vorbereiten. Nach dem Morgenessen kam es erneut zur Alarmierung. Diesmal ging es zu einem Garagenbrand hinterm Freibad. Dort konnten wir unser gelerntes bei einem echten Feuer unter Beweis stellen. Zurück im Gerätehaus wurden alle Fahrzeuge wieder neu bestückt. Anschließend folgte um 9 Uhr ein Unterricht in Simmerberg mit dem Thema PSNV. Nach einer kurzen Pause ging der Pipser ein erneutes Mal. Wir wurden gemeinsam mit den 3 Jugendfeuerwehren Simmerberg, Ellhofen und Oberreute zum Sägewerk Mangold zur Brandbekämpfung und Personenrettung gerufen. Nachdem der Einsatz beendet war, stärkten wir uns gemeinsam mit Brot und Wienerle im Feuerwehrhaus.

Nachdem wir ein Feuerwehrauto gewaschen haben folgte noch ein kurzer Unterricht zum Thema Lagemeldung. Dieser wurde allerdings durch die letzte Alarmierung gestört. Wir wurden gemeinsam mit dem BRK zu einem Verkehrsunfall gerufen. Wir unterstützten das Jugendrotkreuz, indem wir mit Schere und Spreizer den Zugang zu den Patienten ermöglichten. Zurück im Gerätehaus wurden alle Fahrzeuge nochmals kontrolliert und das Feuerwehrhaus aufgeräumt.

 statt.

 

Text: Theresa Sutter

Bilder: FF Weiler